Fotospeed: Fotolabor, Scanservice, Videoservice. Diaigalfotos, Schmalfilme digitalisieren, Super 8, 16 mm, Video, Filmentwicklung
Fotolabor, Scanservice und Videoservice in Wien: Scans, Digitalfotos, Filmentwicklung, Schmalfilme, Super 8, 16 mm, Video, digitalisieren, scannen
Sie sind hier: Startseite » Technik » Filme reinigen

Filme reinigen

Dias und Negative reinigen

Dias und Negative (SchwarzWeiss oder Farbe) die verschmutzt sind lassen sich einfach selbst reinigen. Sie benötigen dafür nur eine Schüssel, etwas lauwarmes destilliertes Wasser, ein Fensterputztuch und ein paar Tropfen Netzmittel wie AGEPON. Sollten Sie dieses Netzmittel nicht bekommen, können Sie auch ein Spülmittel wie PRIL o.ä. verwenden - empfehlen können wir das aber nicht, da Spülmittel oft Pflegestoffe für die Haut enthalten bei denen sich nicht vorhersagen kann, wie diese sich auf den Film auswirken.

Tips und Tricks

  • Probieren Sie die Reinigung immer erst an weniger wichtigen Originalen aus.
  • Geben sie nicht zuviel AGEPON/Geschirrspülmittel in das Wasser. 3 Tropfen auf 1/2 Liter sind ausreichend.
  • Wenn Sie die Reinigung im Wasser mit einem Tuch durchführen wollen, ist dieses vorher gründlich unter fließendem Wasser auszuspülen um evtl. anhaftende Partikel, die das Dia/Negativ zerkratzen könnten, zu entfernen.
  • Reinigen Sie die Dias/Negative immer komplett unter Wasser, damit der losgelöste Schmutz im Wasser fortgeschwemmt werden kann und somit die Oberfläche nicht verkratzen kann.
  • Trocknen sie die Dias/Negative an einem möglichst staubfreien Ort. Die feuchte Oberfläche ist leicht klebrig und Staubkörner, die auf die Oberfläche treffen, bleiben haften.
  • Die Dias/Negative können sich nach der Reinigung stark wölben. Das ist normal und für die weitere Verarbeitung unbedenklich. Sie können die trockenen Filme zwischen zwei Blatt Papier geben und diese dann mit einem Buch beschweren. Die Spannung sollte nach 1-2 Tagen deutlich nachlassen.
  • Wenn sie Dias aus Glasrahmen reinigen, geben sie diese nicht wieder in Glasrahmen zurück (auch nicht, wenn diese gereinigt wurden). Wenn Sie die Dias unbedingt rahmen wollen, dann verwenden Sie glaslose Diarahmen.

Reinigung niemals anwenden

  • bei Dias/Negativen, bei denen sich die Schicht schon im trockenen Zustand ablöst
  • bei Dias/Negativen die von Schimmel befallen sind
  • bei Dias/Negativen die miteinander verklebt sind

Haftungsausschluss

Wir haben mit dem oben beschrieben Verfahren sehr gute Resultate erziehlt. Dennoch können wir natürlich nicht garantieren, daß unsere Verfahren auf alle Filme mit Erfolg anzuwenden ist. Wir können auch nicht garantieren, daß die Filme durch dieses Verfahren nicht beschädigt werden. Wir müssen daher jegliche Haftung für Beschädigungen ausschliessen. Die Reinigung erfolgt auf Ihre eigene Verantwortung.
Wir raten Ihnen DRINGEND erst einmal ein Test mit einem weniger wichtigem Motiv. Wenn das Resultat nicht Ihren Erwartungen entspricht empfehlen wir Ihnen zu einer Reinigung durch einen professionellen Dienstleister.

Kostenlose Bildbearbeitung

Hilfe-Seiten gibt es für alles - auch für Bildretusche. Auf der Internetseite www.retouchpro.com kann man Bilddaten hochladen. Dort machen sich dann die Hobby- Retoucheure aus lauter Ehrgeiz darüber her versuchen sich gegenseitig zu übertreffen. Das geht natürlich nur mit einer oder zwei Dateien.

Discount-Bildbearbeitung

Wenn Sie größere Mengen an Bildern retouschieren lassen wollen, können Sie die Daten online nach China oder Indien zum retouschieren schicken. (Bitte fragen Sie uns nicht nach Adressen - wir unterstützen dieses Lohn-Dumping in Billiglohnländern nicht)