Fotolabor, Scanservice und Videoservice in Wien: Scans, Digitalfotos, Filmentwicklung, Schmalfilme, Super 8, 16 mm, Video, digitalisieren, scannen
Sie sind hier: Startseite » Technik » Sonderformate

Sonderformate

Sonderformate

Einige Sonderformate, die wir bisher erfolgreich digitalisieren konnten, haben wir hier aufgelistet:

Minox-Dias

Minox-Dias in Rahmen 5x5 cm
Minox-Dias in Rahmen 5x5 cm

Minox-Dias haben ein Bildmaß von 8x11 mm. Diese winzigen Dias wurden üblicherweise in spezielle Rahmen mit den gleichen Ausmaßen eine KB-Diarahmens gegeben (5x5 cm). Wir digitalisieren diese Dias als "Basic-Scan". Natürlich verarbeiten wir auch Mini-Diarahmen mit den Formaten 3x3 cm (Aufpreis 0,30 €/Dia).

Basic-Scans vom Minox-Dia

Scan-Größe bis 100 Stk. 101-1.000 Stk. 1.001-10.000 Stk. ab 10.001 Stk.
9 MB (5.750 dpi) 0,80 € 0,75 € 0,70 € 0,65 €

Disc-Filme

Disc-Film
Disc-Film

Disc-Filme wurden von 1982 bis 1998 von der Film KODAK für spezielle, besonders flache, Kompaktkameras produziert. Sie sollten den Pocket-Film ablösen -konnten sich aber nie durchsetzen.
Jeweils 15 Negative waren auf einer Scheibe mit 63 mm Durchmesser angeordnet. Die einzelnen Negative hatten aber nur eine Größe von 8mm x 10,5 mm. Sie bieten somit nochmal 40% weniger Flächer als die Negative der Pocketfilme.
Disc-Filme gibt es nur als Farb-Negativ-Filme. Es gibt keine Dialfilme und auch keine SchwarzWeiss-Filme.
Um diese Filme digitalisieren zu können, muss der innere Kunstoffring manuell herausgeschnitten werden.

Sie können bei uns den kompletten Film in einer Datei scannen lassen (14,90 €/Disc) oder sie lassen jedes Negativ einzeln scannen (Grundgebühr 4,90 €/Disc und dann jeweils 1,50 €/Scan).

APS-Dias

APS-Dia
APS-Dia

APS-Dias haben ein Bildmaß von 30,2 mm x 16,7 mm und sind, im Vergleich zu den Negativen in diesem Format, sehr selten anzutreffen. Diese kleinen Dias wurden üblicherweise in spezielle Rahmen mit den gleichen Ausmaßen eine KB-Diarahmens gegeben (5x5 cm). Der Diarahmen verdeckt an jeder Seite ca. 1mm -es bleibt also ein sichtbare und somit auch scanbare Bildfläche von ca. 28 mm x 15 mm. Die technsich möglichen Scangrößen finden sie HIER.

Wir scannen diese Dias zu den gleichen Konditionen wie Kleinbild-Dias. Wählen Sie bitte in Produktbeschreibung von Kleinbild-Dias zwischen Premium-Scans oder PremiumPLUS-Scans. Diese Scans werden jedoch mit 2,4x3,6 cm digitalisiert, demnach wird links und rechts ein Stück vom Rahmen mitgescannt, der dann auch im Scan zu sehen ist. Wenn Sie diese Dias ohne Beschnitt digitalisiert haben wollen, geht das nur als Highend-Scan vom Kleinbild-Dia.

Instamatic-Dias

Instamatic-Dia
Instamatic-Dia

Instamatic-Dias vom Typ 126 sind, im Vergleich zu den Negativen in diesem Format, eher selten anzutreffen. Sie sind quadratisch und haben das Bildmaß 2,7x2,7 cm. Diese Dias wurden üblicherweise in spezielle Rahmen mit den gleichen Ausmaßen eines KB-Diarahmens gegeben (5x5 cm). So konnten diese Dias mit den normalen Diaprojektoren gezeigt werden.

Werden diese Dias mit normalen Kleinbild-Filmscannern digitalisert, wird das Motiv von 2,7x2,7 cm auf 2,4x2,7 cm beschnitten. Wenn Sie dies in Kauf nehmen, wählen Sie bitte in Produktbeschreibung von Kleinbild-Dias die Premium-Scans. Diese Scans werden jedoch mit 2,4x3,6 cm digitalisiert, demnach wird links und rechts ein Stück vom Rahmen mitgescannt, der dann auch im Scan zu sehen ist.
Wenn Sie diese Dias ohne Beschnitt digitalisiert haben wollen, geht das nur als Basic-Scan.

Basic-Scans vom Instamatic-Dia

Scan-Größe bis 100 Stk. 101-1.000 Stk. 1.001-10.000 Stk. ab 10.001 Stk.
50 MB (4.500 dpi) 0,75 € 0,70 € 0,65 € 0,60 €
85 MB (5.750 dpi) 0,80 € 0,75 € 0,70 € 0,65 €

Rollfilm 127er-Dia

Filmtyp 127
Filmtyp 127

Filme vom Typ 127 mit dem Aufnahmeformat 3x3 cm sind in Europa sehr selten. Diese Dias wurden üblicherweise in spezielle Rahmen mit den gleichen Ausmaßen eine KB-Diarahmens gegeben.

Werden diese Dias mit normalen Kleinbild-Filmscannern digitalisert, wird das Motiv auf 2,4x3,6 cm beschnitten. Wenn Sie dies in Kauf nehmen, wählen Sie bitte in der Produktbeschreibung von Kleinbild-Dias die Premium-Scans. Diese Scans werden jedoch mit 2,4x3,6 cm digitalisiert, demnach wird links und rechts ein Stück vom Rahmen mitgescannt, der dann auch im Scan zu sehen ist.
Wenn Sie diese Dias ohne Beschnitt digitalisiert haben wollen, geht das nur als Basic-Scan.

Basic-Scans vom 127er-Dia

Scan-Größe bis 100 Stk. 101-1.000 Stk. 1.001-10.000 Stk. ab 10.001 Stk.
50 MB (4.500 dpi) 0,75 € 0,70 € 0,65 € 0,60 €
85 MB (5.750 dpi) 0,80 € 0,75 € 0,70 € 0,65 €

Rollfime 127-Filmstreifen

Rollfilm Typ 127
Rollfilm Typ 127

Rollfilme mit der Typenbezeichnung 127 konnten mit folgenden Bildformaten belichtet werden:

4 cm x 3 cm
4 cm x 4 cm
4 cm x 6,5 cm


Wir können diese Filme als "Premium-Scan" und "Highend-Scan" digitalisieren. Preise und Produktbeschreibung HIER.

Pocketfilm (Sonderformat)

Pocketfilm-Sonderformat
Pocketfilm-Sonderformat

Dieser Film hat, mit 16 mm im Breite, die gleichen Außenmaße wie ein Pocketfilm - jedoch ist das Bildformat nicht 13x17 mm sondern nur 11x17 mm, das belichtet Bild ist nicht zentriert und zwischen den einzelnen Belichtungen gibt es kein Perforationsloch. Ohne dieses Perforationsloch kann dieser Film nicht automatisiert gescannt werden. Jedes Negativ muß händisch in einer manuellen Maske eingelegt und gescannt werden.
Dieser Filmtyp ist so selten, daß wir ihn in keiner Fachliteratur gefunden haben.

Unsere Preise für die Digitalisierung dieser Filme finden Sie HIER.

Kleinbild-Halbformat

Kleinbild-Halbformat
Kleinbild-Halbformat

Auf dem klassichen Kleinbildfilm Typ 135 wurden auch die sogenannten Halformate in 18x24 mm belichtet. Wir können dieses Format, als Negativ wie auch als ungerahmtes Positiv/Dia problemlos verarbeiten.
Wählen sie zwischen drei verschiedenen Auflösungen: 17 MB (20048x2900 Pixel) - 32 MB (2820x4010 Pixel) - 40 MB (3165x4490 Pixel).

Preise und Produktbeschreibung HIER.

Rapid-Film

Rapid-Film von AGFA
Rapid-Film von AGFA

Die Firma AGFA entwickelte 1963 eigene Filmpatronen mit der Bezeichnung AGFA-Rapid, die das klassiche Kleinbild-Filmformat verwenden konnten. Belichtet wurden quadratische Negative im Format 24x24 mm. Dieses Format ist so selten verwendet worden, daß die Hersteller von professionellen Filmscannern eine Verarbeitung von diesem Filmmaterial nicht vorgesehen haben. Durch die kurze Bildlänge und die, im Verhältnis zu den Bildern, langen Stege zwischen den Bildern, können die Filmscanner den Film nicht automatisch transportieren. Scanprofi besitzt jedoch einen der wenigen weltweit gebauten manuellen Filmträger für diese Scanner. Damit können wir Scans in der Qualität Premium und PremiumPLUS auch von diesen Bildformaten herstellen. Durch den manuellen Transport erhöht sich natürlich die Bearbeitungszeit deutlich, was zu höheren Preisen für dieses Produkt führt. Preise HIER.

"Superslide" 4x4 cm

Superslide
Superslide

Einige Rolleiflex- und Kodak-Kameras haben Dias und Negative im Format 4x4 cm auf eine Filmrolle mit der Typenbezeichnung 127 belichtet. Diese Dias wurden üblicherweise in spezielle Rahmen mit den gleichen Ausmaßen eines KB-Diarahmens gegeben. So konnten diese Dias mit den normalen KB-Diaprojektoren gezeigt werden.

Werden diese Dias mit normalen Kleinbild-Filmscannern digitalisiert, wird das Motiv von 3,8 cm x 3,8 cm auf ca. 2,8 cm x 3,8 cm beschnitten. Wenn Sie dies in Kauf nehmen, wählen Sie bitte bei Scans von Kleinbild-Dia die Premium-Scans (technisch bedingt kann es bei diesen Scans zu einem schwarzen Rand kommen, der auf dem Scan zu sehen ist - dieser Rand wird von uns nicht entfernt).
Wenn Sie diese Dias ohne den Beschnitt digitalisiert haben wollen, geht das nur als Basic-Scan.

Basic-Scans vom Superslide-Dia

Scan-Größe bis 100 Stk. 101-1.000 Stk. 1.001-10.000 Stk. ab 10.001 Stk.
50 MB (4.500 dpi) 0,75 € 0,70 € 0,65 € 0,60 €
85 MB (5.750 dpi) 0,80 € 0,75 € 0,70 € 0,65 €

Kleinbild-Dia Duplikat

Kleinbild-Dia Duplikat
Kleinbild-Dia Duplikat

In analogen Zeiten war es oft Notwendig von vorhandenen Diapositiven Duplikate zu erstellen. Eine einfache Methode war es die Originale auf einen Planfilm zu legen und dann zu belichten. Das Resultat war eine sogenannte Kontaktkopie. Nach der Entwicklung mußte dann nur noch die Kopie aus dem Planfilm herausgeschnitten werden.
Aus urheberrechtlichen Gründen mußten wir das Motiv von unserem Beispielfoto leider unkenntlich machen. Sehr gut zu erkennen ist, daß die Kopie unregelmäßig ausgeschnitten wurde und das die Perforation keine Löcher hat.
Diese Dias können wir als Premium-Scan nur gerahmt verarbeiten da durch die fehlende Perforation kein automatischer Transport möglich ist. Als Highend-Scan können wir die Dias auch ohne Rahmen als "Vollformat"scannen.

Rollfilm 620

Rollfilme vom Typ 620 sind in Breite und Länge identisch mit den Rollfilmen vom Typ 120/220. Sie unterscheiden sich nur durch die Spule auf die der Film gewickelt wurde. Wir können demnach diese Filme zu den Konditionen der 120/220er-Filme verarbeiten. Weitere Informationen zu diesem seltenen Film finden sie HIER.

Rollfime 70 mm

Rollfilme mit der Typenbezeichnung 70 mm wurden vorwiegend in der Luftbildfotografie eingesetzt. Es handelt sich dabei um ein verbreitetes Kinoformat (2x 35 mm-Film). Durch die beidseitige Perforation konnten sehr lange Filme, mit hunderten von möglichen Belichtungen, aufgespult werden. Unser Bild zeigt eine Belichtung im Format von 6,5x6,5 cm.


Diese Formate können wir als Highend-Scan oder als Highend-Repro digitalisieren.

Basic-Scans vom 70mm-Rollfilm

Scan-Größe bis 100 Stk. 101-1.000 Stk. 1.001-10.000 Stk. ab 10.001 Stk.
50 MB 0,90 € 0,85 € 0,80 € 0,75 €
85 MB 0,95 € 0,90 € 0,85 € 0,80 €

Großformate/Planfilme

Planfilme/Großformat
Planfilme/Großformat

Planfilme scannen wir regulär in den Formaten 9x12 cm, 4x5 Inch und 13x18 cm in der Qualität Highend-Scan oder Highend-Repro. Wir haben jedoch auch schon öfter diverse andere Formate erhalten. Planfilme im Sonderformat (alles außer 9x12 cm, 4x5 Inch oder 13x18 cm) können wir als Highend-Repro digitalisieren. Bitte lassen Sie sich ein Angebot erstellen.

Luftbildaufnahmen

Luftbildaufnahme 30x30 cm
Luftbildaufnahme 30x30 cm

Luftbildaufnhamen (Negative/Positive) gibt es in vielen verschiedenen Größen. Wir digitalisieren alle Format bis 30x47 cm zum Preis von Scans von Glasplatten-Negativen.

Glasplatten-Negativen

Glasplatten-Negative sind ein besonders Kulturgut und ein Dokument der Zeitgeschichte. Von Begin der Fotografie bis ca. 1930 wurden Glasplatten als Trager für die lichtempfindliche Emulsion verwendet. Für moderne Sammlungen ist dies ein großes Problem, da diese Glasplatten natürlich leicht brechen und somit nicht dem Publikumsverkeht zugänglich gemacht werden können. Da dieses Glasplatten weder in der Produktion noch im Verarbeitungsprozess genormt waren ist eine Prognose für die Haltbarkeit schwierig. Nur durch eine fachgerechte Digitalisierung in höchster Qualität können diese Dokument gesichert und em Publikum zugänglich gemacht werden.

Wir scannen Glassplatten-Negative und Positive in erstklassiger Qualität.

Preise und Produktbeschreibung

Gelatine-Platten-Negative

Gelatine-Trockenplatten
Gelatine-Trockenplatten

Die Preise sind stark abhängig vom Erhaltungszustand der Platten. Es ist daher nicht möglich hier fixe Preise anzugeben. Als Richtwert können Sie die Preise für Scans von Glasplatten-Negativen heranziehen.

Technik - Details

Sonderformate

Mittelformat, Negativ, Dia, Film, Sonderformat, Glasplatten, Großformat, Schwarzweiss, Schwarzweissfilm, Antik, Rarität
Wir sichten Ihre Dachbodenfunde Sie haben Dias oder Negative in einer Größe, die in keiner unserer Listen angegeben ist? Schicken Sie uns einfach ein Foto von den Originalen an unsere Emailadresse, wir setzen uns dann mit Ihnen in Verbindung.

Wir verwenden Cookies um unsere Website zu optimieren und Ihnen das bestmögliche Online-Erlebnis zu bieten. Mit dem Klick auf "Alle akzeptieren" erklären Sie sich damit einverstanden. Erweiterte Einstellungen